Glauben gemeinsam leben EFG-Lingen.de

Herzlich willkommen bei uns.

Termine   Über uns

Glauben gemeinsam leben

Du bist eingeladen, Deinen Glauben gemeinsam mit uns zu leben. Komm doch einfach zu einer unserer Veranstaltungen und lerne uns kennen.

Gottesdienst
Sonntags, 10 Uhr

Unser Gottesdienst findet i.d.R. sonntags um 10.00 Uhr statt.

Wir freuen uns über Gäste - schaue doch einfach mal rein.

KONTAKT

Offener Hauskreis
Freitags, 19.30 Uhr

Gespräche mit Tiefgang über Gott, die Bibel, die Welt & uns...

Wir treffen uns i.d.R. um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum. Du bist willkommen!

KONTAKT

Jugendgruppe

Unsere Jugendlichen und jungen Erwachsenen treffen sich nach Abstimmung.

Wenn Du magst, klicke unten auf Kontakt.


KONTAKT

Seniorenkreis

Unsere Senioren treffen sich immer nach Abstimmung im Gemeindezentrum.


KONTAKT

Vertiefung & Dialog

Nach dem Kirchenkaffee machen wir oft eine dialogorientierten Vertiefung zur Predigt oder aber auch zu allgemeinen und speziellen Fragen des Glaubens.

KONTAKT

Kirchenkaffee

Fast immer nach dem Gottesdienst gibt's "Kirchenkaffee" - eine Zeit, um sich auszutauschen und einander noch besser kennenzulernen.


KONTAKT

Gottesdienst Spezial

Wenn Du eine Info zu künftigen Gottesdienst Spezial erhalten möchtest, klicke auf den Link unten.

Wir informieren Dich gerne.

INFOS ANFORDERN

Glaubenskurs - Neues Entdecken

Gott suchen, Fragen stellen, Meinung sagen, Glauben entdecken und vertiefen.

Wenn Du an einem Glaubenskurs bei uns oder in der Nähe interessiert bist, klicke unten auf den Link.

INFOS ANFORDERN

Die Bibel - Wort Gottes

Die Bibel ist das Wort Gottes - in ihr stellt Gott sich uns selbst vor. Wenn Du mehr über Ihn erfahren möchtest, lese die Bibel.

Unser Glaube - wir über uns

Das Evangelium, die Gute Nachricht von der Rettung durch Jesus Christus, ist alleinige Grundlage unseres Glaubens und der Inhalt unserer Verkündigung. Wir gehören dem Glauben und dem Bekenntnis nach zu den Kirchen der Reformation.

Wir sehen uns in der Tradition der Reformation und betonen wir alle evangelische Gemeinden die Grundsätze


Sola gratia: Der glaubende Mensch wird allein durch Gottes Gnade errettet, nicht durch seine Werke.

Sola fide: Allein durch den Glauben, durch das Vertrauen auf Gott, wird der Mensch gerechtfertigt.

Sola scriptura: Allein die Bibel ist als Wort Gottes die Grundlage des christlichen Glaubens.

Solus Christus: Allein die Person, das Wirken und die Lehre Jesu Christi können Grundlage für den Glauben und die Errettung des Menschen sein.
Wir sind eine „Freiwilligkeitskirche“:
Freiwillig ist die Mitgliedschaft,
freiwillig ist die Mitarbeit und
freiwillig sind auch die finanziellen Beiträge.

Die einzelnen Gemeinden verwalten sich selbst und setzen auch ihre Aufgabenschwerpunkte selbstständig.

Die Mitglieder der Gemeinde treffen alle Entscheidungen - einen mit besonderen Befugnissen ausgestatteter kirchlicher Überbau gibt es nicht.

Die Trennung von Kirche und Staat wird von uns befürwortet.
Die Bezeichnung „Baptisten“ leitet sich von dem griechischen Wort für „Untertauchen“ („baptizein“) ab, das im Neuen Testament der Bibel für Taufen gebraucht wird.

Baptistengemeinden praktizieren die Gläubigentaufe.
Wir verstehen uns als "Mitmachgemeinde", in die jeder die Gaben, die Gott ihm/ihr geschenkt hat, einbringen kann.

Ausgehend vom "allgemeinen Priestertum" stehen allen Gläubigen grundsätzlich alle Dienste und Funktionen offen. Eine Ämterhierarchie (Rangordnung) existiert nicht.

Die Mitarbeit ist freiwillig.
Baptistengemeinden praktizieren die "Gläubigentaufe".

D.h., Menschen, die eine persönliche Entscheidung für den Glauben an Jesus Christus getroffen haben, werden getauft. Erst Glaube - dann Taufe - das ist unser Verständnis der im Neuen Testament beschriebenen Reihenfolge. Jesus sagt in seinem Missionsbefehl: "Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden." (Markus 16, 16).

In Apostelgeschichte 8, 34-38 bittet der Kämmerer aus Äthiopien den Jünger Philippus, ihn zu taufen. Und dieser antwortet: "Wenn du von ganzem Herzen glaubst, so kann es geschehen." Erst muss der Glaube geschenkt und angenommen sein. Dann folgt die Taufe.

Weil das Neue Testament die Taufe in Zusammenhang mit der Gemeinde setzt, wird jeder Täufling als Mitglied in die Gemeinde aufgenommen.

Getaufte Christen aus anderen Konfessionen können jedoch Mitglied der Gemeinde werden, indem Sie Ihren Glauben "bezeugen".

Wir sehen die Bibel als Gottes Wort an - in ihr stellt Gott sich uns selbst vor. Wenn Du mehr über Ihn erfahren möchtest, lese die Bibel. Daher ist allein die Bibel die alleinige Grundlage christlichen Glaubens und Richtschnur für unseren Glauben.

Dies ist auch einer der Grundsätze der Reformation, die Martin Luther mit "Sola scriptura: Allein die Bibel ist als Wort Gottes die Grundlage des christlichen Glaubens" formulierte.
Was Baptistengemeinden weltweit verbindet, fassen die „Baptist Principles“, die baptistischen Grundsätze, zusammen:

Die Bibel als Gottes Wort, daher alleinige Regel und Richtschnur für Glauben und Leben.

Die Gemeinde der Gläubigen, daher die Notwendigkeit von Mission und Evangelisation.

Die Taufe auf das Bekenntnis des Glaubens, daher Verbindung von Taufe und Gemeindemitgliedschaft.

Das allgemeine Priestertum aller Gläubigen, daher keine Ämterhierarchie (Rangordnung).

Die Selbständigkeit der Ortsgemeinde, daher kein mit besonderen Befugnissen ausgestatteter kirchlicher Überbau.

Glaubens- und Gewissensfreiheit, daher Trennung von Kirche und Staat.
Das gemeinsames Glaubensbekenntnis der deutschsprachigen Baptisten ist die „Die Rechenschaft vom Glauben“.

Da für Baptisten die Bibel die Grundlage ihres Glaubens ist, hat die Rechenschaft vom Glauben nicht den Anspruch, verbindliche Glaubensinhalte vorzugeben.

Vielmehr soll sie die die gemeinsamen Überzeugungen zum Ausdruck bringen.

Online ansehen (externer Link).
In Deutschland haben sich die Baptistengemeinden zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden K.d.ö.R. zusammengeschlossen.

Gemeinsam engagieren sie sich in den Bereichen Verkündigung, Bildung, Diakonie, Ökumene und Weltverantwortung. Als Gemeinschaft verwirklichen sie Projekte, die Gemeinden alleine nicht umsetzen könnten.

Zum BEFG gehören rd. 800 Ortsgemeinden mit ca. 82.000 Mitgliedern.
Online ansehen (externer Link).

Im Nordwesten sind die Baptistengemeinden in einem Landesverband organisiert.
Online ansehen (externer Link).

Die überregionale Kinder und Jugendarbeit erfolgt im "GJW" mit mehr als 5.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Und im Nordwesten gibt es das "GJW NWD". Einige MitarbeiterInnen davon kommen auch aus unserer Gemeinde.
Online ansehen (externer Link).
Online ansehen (externer Link).

Auf europäischer Ebene sind die Baptistengemeinden in Europäisch-Baptistische Föderation (EBF) zusammengeschlossen.

Der Baptistische Weltbund (Baptist World Alliance) ist ein Zusammenschluss von über 230 nationalen Baptistenbünden und bildet eine der größten evangelischen Denominationen.

Lobet und preiset den Herrn

Wir wollen gemeinsam den HERRN allezeit loben und preisen.
Sein Lob soll immer in unserem Munde sein.
Seinen Namen wollen wir erhöhen und ihn anbeten.
Er gibt uns unendlich viele Gründe dafür.

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns, wenn Du Kontakt zu uns aufnimmst!
0591 5537        Route

Deine Nachricht wurde erfolgreich gesendet! Wir melden uns sobald es geht.

Etwas ist schief gelaufen, versuchen Sie es später erneut.


© EFG-Lingen Baptisten
Brockhauser Weg 45
49809 Lingen
0591 5537
infos@efg-lingen.de
Route
Impressum & Pflichtangaben
Datenschutz
Quellennachweis